Open University – 3 Ansätze kurz vorgestellt

Der Begriff “Open” hat inzwischen seinen festen Platz in der Debatte um die Bildung der Zukunft. Open Science und Open Educational Resources werden häufig als wichtiger Bestandteil von zukunftsweisenden Bildungskonzepten angesehen.

Traditionell ist die “Open University” im weitesten Sinne mit der deutschen FernUniversität Hagen vergleichbar, in der Studierende sich beispielsweise neben der Berufstätigkeit akademisch weiterbilden können. In den letzten Jahren hat sich die Bedeutung des Begriffs “Open University” allerdings gewandelt und zielt inzwischen auch auf neue Ideen und Konzepte ab, welche die Hochschulen auf die Herausforderungen des 21. Jahrhundert vorbereiten sollen.

„Open University – 3 Ansätze kurz vorgestellt“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Kreatives Lernen: von digitalen Lernumgebungen zu Offenen Universitäten?

Diversität und Multikulturalismus haben in den vergangenen Jahrzehnten unsere Alltags- und Arbeitswelt neu geformt. Berufsanfänger und jene, die schon etliche Jahre fest im Berufsleben stehen, müssen heutzutage ein vielfältigeres Spektrum an Kompetenzen und Wissen vorweisen. Wie lassen sich  diese Fähig- und Fertigkeiten erwerben? Hier sind zunehmend alternative Lern- und Lehrformen gefragt, die in den vergangenen Jahren entwickelt, getestet und angewendet wurden. Dr. Deborah Schnabel ist Gründerin des Creative learning space und gibt im Interview mit Science&People einen Einblick was derartige Lehr-Lern-Konzepte ausmacht, und wie Sie Ihre Forschung inspirierte Unternehmerin zu werden.   

„Kreatives Lernen: von digitalen Lernumgebungen zu Offenen Universitäten?“ weiterlesen

Vorbei mit der Sommerpause! Am 06. September ist Science&People zurück mit dem Thema „Open University“

 

Die „Uni“: ein Ort des Lernens – und der Offenheit?

Den Begriff der „Open University“ gibt es schon lange. Im englischen Sprachraum wurden damit in der Vergangenheit vor allem Fernhochschulen bezeichnet. Gerade durch den digitalen Wandel stellt sich allerdings die Frage neu, wie Hochschulen sich noch weiter öffnen können und was eine offene Hochschule im 21. Jahrhundert leisten muss.

Was macht heute eine Hochschule zu einer offenen Hochschule? Ist es ein einfacher und flexibler Zugang zu Hochschulbildung? Ist es eine offenere Pädagogik? Ist es die Nutzung freier Lizenzen in Lehre und Forschung? Oder ist es ein neues Zusammenspiel zwischen Hochschulen und Dritten?

Die Veranstaltung „Open Universities“ am 6. September 2016 geht diesen Fragen nach. Es wird exemplarisch aufgezeigt, welche Projekte zur Öffnung der Hochschulen es in Deutschland gibt – und was zu tun wäre, um die Hochschulen stärker zu öffnen.
„Vorbei mit der Sommerpause! Am 06. September ist Science&People zurück mit dem Thema „Open University““ weiterlesen