Science&People #1

Eindrücke der ersten Veranstaltungen findet Ihr in unserem Blog!

Open Science: Does it affect Science and People?

Wann: 14. April 2016, Einlass ab 19 Uhr, Beginn 19.30 Uhr
Wo: The Digital Eatery, Unter den Linden 17, 10117 Berlin

Science & People

Das digitale Zeitalter hat einen Paradigmenwechsel in allen Bereichen des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens angestoßen: von Smartphones bis zu Industrie 4.0 dreht sich alles um die technologische Vernetzung. Wie sieht es eigentlich in der Forschung und Wissenschaft aus?

Das hier digitale Methoden Einzug gehalten haben ist kein Geheimnis: es wird offener geforscht, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen kommunizieren über Blogs, Twitter, und die Zusammenarbeit findet nicht mehr ausschließlich auf dem Campus statt, sondern über soziale Netzwerke unter Einbindung der interessierten Öffentlichkeit. In diesem Kontext ist der Begriff „Open Science“ beinahe als Synonym für die Digitalisierung der Wissenschaft in aller Munde. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter diesem Schlagwort? Sind wir Zeugen des Aufbruch in ein neues Wissenschaftszeitalter oder ist „Open Science“ ein vorübergehender Trend? Welche Möglichkeiten bietet es den Forschenden und vor welche Herausforderungen stellt es sie möglicherweise? Was bedeuten die Veränderungen der Wissenschaftskultur für die Öffentlichkeit?

Diese Fragestellungen möchten wir gemeinsam mit Ihnen beim Auftakt von Science&People diskutieren.

Unsere Sprecher sind:

Wir laden Sie herzlich ein
am 14. April 2016 ab 19 Uhr im Microsoft Café The Digital Eatery, Unter den Linden 17, Berlin
mit dabei zu sein, wenn es heißt:
Open Science: Does it affect science and people?

Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn der Veranstaltung um 19.30 Uhr. Auf unserem Blog werden wir anschließend einen Podcast über das Event veröffentlichen. Sie können unter dem Hashtag #scippl2016 live mittwittern.

Mehr Informationen zu Science & People finden Sie hier und auf

Advertisements